Schlimme Limericks

Freitag, 24. Juni 2011

Ich wär so gerne Dieter Bohlen,
statt singen könnt' ich zwar nur johlen,
doch ich wär famos!
Genial! Einfach groß!
Euch Penner könnt' doch der Teufel holen.

Ich träume, ich bin Gerhard Schröder,
klar, ich häng bei den Russen am Köder,
doch das Glück ist mir hold,
mein Esel schießt Gold,
Ihr seid doch um einiges blöder.

Ich wär so gerne Mick Jagger,
aussehen tät ich zwar nicht lecker,
doch, liebe Leute,
Millionen Bräute
wärn scharf auf meine Furchen und Äcker.

Ich träume, ich bin Camillas Prinz,
bis ich im Rentenalter bin,
steh ich bei meiner Mutter
in Logis und Futter -
geb mich dem wilden Leben hin.

Ich wär gern der Kaiser Franz,
weil jeder dann sagte: »Der kann's!«
Selbst beim Reimen
würd einer schleimen:
»Ist doch genial, wenn sich die letzte Zeile nicht reimt!«
Ich stell mir vor, ich bin Hiltons Paris,
dass das ein für alle mal klar is,
ich seh super aus
und mach mir nichts draus,
dass eventuell mein Hirn rar is.

Ich wollt' ich wär Verena Pooth,
könnt' Schwachsinn reden wie ein Idiot,
mit knarzender Stimme
und Korn und Kimme
schöss' ich die Nerven der Zuschauer tot.

Ich träume, ich bin Ullrichs Jan,
als Zweiter komm ich oben an.
Ich war nie gedopt!
Hab mich selber gestoppt:
Jetzt sind andere mit dem Verlieren dran.

Ich wär so gern Boris Becker,
aussehen tät ich zwar nicht lecker...
das hatten wir schon?
Ich schleich mich davon.
Die Promis gehn mir jetzt doch auf den Wecker!